Sie sind hier: Start » Vorstellung » 4. Dimension

Zeitgeschichte als 4. Dimension

Jeder schriftliche Text und alle von Menschen gefertigten Gegenstände stehen in einem zeitgeschichtlichen bzw. entwicklungsgeschichtlichem Kontext mit den damit verbundenen Ereignissen (Konflikte: Pro-und Kontra). Das heißt auch welcher Weg führt zum optimalen Einsatz der Maschinen und Geräte, welcher "Preis" muss dafür gezahlt werden.

Kollagenteile wie z. B. ein Dampflokrad haben damit Symbolfunktion.

Mein Kommentar (ungefragt antworte ich am liebsten)

Im o. g. Zusammenhang (Pro-und Kontra) steht auch die Überlegung, ob alles was theoretisch und technisch möglich scheint, auch in die Wirklichkeit umgesetzt werden soll z. B. Atomkraft, Gentechnik, ...

Alle Laborberechnungen, welche fundamentale Lebensbedingungen wie z.B. Naturgewalten, menschliches und / oder technisches Versagen, Fehlerketten, Zufälle, Materialfehler, Materialverschleiß, Terrorakte und anderes ausklammern beim Bau von immer Größer, Höher, Tiefer, Weiter, Effektiver, Schneller, Leistungsstärker, Unsinkbar, etc., spielen verantwortungslos, asozial mit Menschenleben (...Titanic, Tschernobyl, World Trade Center, Fukushima...).

Menschen sind keine Roboter, daher sind Laborbedingungen für Menschen und Tiere nicht akzeptabel und das ist gut so!

Der Mensch ist des Menschen feind. (B. Brecht)

Es begleitet mich die rabenschwarze Zuversicht. (W. Biermann)

Mit dem Urknall fing aller Wahnsinn an. (?)

Wie bringt man Gott zum Weinen und den Teufel zum Lachen (oder umgekehrt)? Indem Menschen weitreichende Pläne machen. (?)